Energieersparnis bei Sanierungsmaßnahmen

Das Amtsgericht München hat in einem Verfahren entschieden, dass bei geplanten Sanierungsmaßnahmen in Mietwohnungen der Vermieter den Mieter nachvollziehbar über die geplante Energieersparnis informieren muss. Dazu ist es nicht ausreichend lediglich Behauptungen über die zu erwartenden Einsparungen mit der Mieterinformation zu übermitteln.

Im aktuellen Fall hatte eine Vermieterin geklagt, die Fenster mit einem höhren Wärmedämmwert einbauen lassen wollte. Eine Mieterin wollte die schriftlich angekündigte Sanierungsmaßnahme nicht dulden. Daraufhin zog die Hauseigentümerin vor Gericht. Die Klage wurde abgewiesen, da dem Anschreiben an die Mieter eine nachvollziehbare Begründung über die zu erwartenden Einsparungen fehlte.

Nachzulesen ist das Urteil unter Amtsgerichts München Az.: 424 C 19779/09.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.