Stromanbieter in Bayern erhöhen die Preise

Strom News aus Bayern

die Stadtwerke Bad Tölz erhöhen ihre Strompreise im Januar um 6 %. Der Grund für die Erhöhung liegt in einem Boom für regenerative Energien. Die Stromanbieter geben die Preisaufschläge aus dem die EEG an die Kunden weiter.

Die Tölzer Stadtwerke decken ihren Strombedarf ausschließlich aus regenerativen Energiequellen. Zum einen wird dazu Strom von der Leipziger Strombörse eingekauft zum anderen erzeugen die Stadtwerke einen Teil ihrer Elektroenergie auch selbst. Die Stadtwerke Tölz sind zum Ausbau ihrer Kapazitäten ständig auf der Suche nach neuen Beteiligungen. So haben sich die Stadtwerke in diesem Jahr an einem Windpark in der Oberpfalz beteiligt.

Die Tölzer Stadtwerke sind nicht die einzigen Anbieter in Deutschland die zum Jahreswechsel erneut die Strompreise anheben. Der Boom bei den erneuerbaren Energien führte zur dass die Umlagen für das EEG steigen. Diese Umlagen werden an die Kunden einfach weitergegeben. Auch große Stromanbieter sind davon nicht verschont.

Verbraucherportale raten dazu, bei drohenden Strompreiserhöhungen vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen und den Liefervertrag zu kündigen. Preiswerte Stromanbieter findet man auf verschiedenen Vergleichsportalen im Internet. Auch wenn ihr Stromanbieter die Preise noch nicht erhöht, lohnt sich ein Vergleich allemal.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.