Tchibo verkauft Erdgas

Bereits seit 2010 verkauft die Kaffeekette Tchibo erfolgreich Strom an seine Kunden. Nun wird der Handel mit Energien noch durch den Verkauf von Gas erweitert. Die Preise sollen günstiger sein, als die der jeweiligen lokalen Gasversorger in ihren Basistarif. Vorteilhaft ist, dass es keine Mindestvertragslaufzeiten und ein monatliches Kündigungsrecht geben soll. Der Kaffeeröster garantiert den abgeschlossenen Preis für jeweils zwölf Monate.

Mit verschiedenen ökologischen Projekten sei außerdem das Kohlendioxid kompensiert werden, dass durch den Verbrauch des Gases bei den Kunden anfällt. Damit soll das Ziel Klima schonendes Gas zu verkaufen und die CO2 Bilanz zu verbessern erreicht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Gasanbieter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.